Alles rund um Jungen und Männer

Die Arbeit ist weg.

Das Leben geht weiter.

Eltern unterstützen = Kinder schützen

Ausweg aus der Gewaltspirale

Schutz für Männer bei häuslicher Gewalt

Dienstag, 23.10.2018

PAPA-Café - Der Spiel- und Krabbeltreff für Väter und Kinder unter 3!

Wo: im Stadtteilzentrum EMMERS Pieschen

Wann: 09:30–11:00

Dienstag, 23.10.2018

Offene Werkstatt

Wo: Männernetzwerk Dresden, Schwepnitzer Straße 10; 01097 Dresden - Neustadt

Wann: 10:00–12:00

Mittwoch, 24.10.2018

Man(n) trifft sich - offenes Männercafé

Wo: Männernetzwerk Dresden, Schwepnitzer Straße 10; 01097 Dresden - Neustadt

Wann: 14:00–17:00

mehr Infos >

Donnerstag, 25.10.2018

Überleben im Hartz IV-Dschungel - Die Notfallsprechstunde

Wann: 13:00–14:00

Freitag, 26.10.2018

Fach AG Jungen und junge Männer

Wo: Fachteam Mobile Jugendarbeit Dresden-Pieschen, Herbststr. 15, 01139 Dresden

Wann: 10:00–12:30

Dienstag, 30.10.2018

PAPA-Café - Der Spiel- und Krabbeltreff für Väter und Kinder unter 3!

Wo: im Stadtteilzentrum EMMERS Pieschen

Wann: 09:30–11:00

Herzlich Willkommen auf den Seiten des Männernetzwerk Dresden e.V.

Sehr geehrte Besucher*innen unserer Homepage,

haben Sie sich schon einmal gefragt, wer sich eigentlich für die Bedürfnisse und Belange von Männern einsetzt und dabei die Lebenslagen und Bedürfnisse der Frauen berücksichtigt?

Das Männernetzwerk Dresden e.V. ist ein anerkannter freier Träger der Jugendhilfe und Mitglied im Paritätischen Sachsen und setzt sich für die Belange von Jungen, jungen Männern und Männern in ihren unterschiedlichen Lebenslagen ein. Aus einer Stammtischinitiative heraus sind die heutigen Einrichtungen und Projekte entstanden, die auf den folgenden Seiten vorgestellt werden.


Aktuelles

Lesung und Gespräch mit dem Autor Tami Weissenberg und Hans-Joachim Lenz (Sozialwissenschaftler, Geschlechterforscher, bearbeitet seit 40 Jahren Thema Verletzlichkeit von Männern)

2.11. 19:00 Uhr, Schwepnitzer Str. 10

Am 13. Juli erschien mit „Darjeeling pur“ in der „Edition Outbird“ ein romanhaftes Tagebuch von Tami Weissenberg. Auf 175 Seiten schildert der Ich-Autor und Protagonist darin die Umstände und seine Gewaltwiderfahrnisse durch seine damalige Ehefrau. Das Buch liest sich als fesselnder und sehr eindringlicher Erfahrungsbericht, der die Leser*innen mitnimmt und zur Reflektion eigener Lebenssituationen anregt. Wie gerät Mann in solche Beziehungen? Könnte Ähnliches jedem anderen auch passieren? Welche Rollenbilder von Männlichkeit gibt es in unserer Gesellschaft Im Anschluss an die Lesung möchten wir über diese Fragen mit dem Männerforscher und Urgestein der Männerbewegung Hans-Joachim Lenz ins Gespräch kommen.
Das Männernetzwerk Dresden betreibt seit 2 Jahren ein Pilotprojekt für Männerschutzwohnungen in Dresden. Unsere Kooperationspartner LEmann e.V. beitreibt ein ähnliches Projekt Leipzig. Die Landesfachstelle Männerarbeit begleitet die Arbeit mit einer Kampagne „Mann, gib dich nicht geschlagen.“ Tami Weissenberg baut derzeit mit dem Weissenberg e.V. ein drittes Männerschutzprojekt in Plauen auf.

Anmeldung gerne hier. Sie konnen auch spontan vorbeikommen. Die Veranstaltung ist kostenfrei.

Bild: Lisa-Sophie Rothmann, 14 Jahre, Ruhe (2. Platz des Fotowettbewerbes 2017 „neue Männer braucht das Land – Die neue Männlichkeit“)

 

Trennungen oder Scheidungen sind meistens ein gravierender Einschnitt  im Leben vieler Männer. Sie werfen Mann nicht nur aus der Bahn, sondern sind auch verbunden mit einer Vielzahl an Fragen und Unsicherheiten zu Themen wie Unterhalt, Umgang und Sorgerecht.

 

Du lebst mit Deiner Mutter zusammen und bist älter als 27 Jahre?

Hast Du Lust, von diesem Leben zu erzählen?

 

Die #meetoo Debatte ist nun bereits seit einem Jahr im Gange. Zeit, Stellung zu beziehen und für mehr Courage in der Öffentlichkeit zu werben. Das Thema geht uns ALLE an!

Hier gehts zum Artikel des Bundesforum Männer.